So läuft die Adoption einer Katze ab

Du hast dich dazu entschieden einer oder mehreren Tierschutzkatzen ein neues Zuhause zu schenken? Super! Jetzt ist nur noch die Frage, wie das Ganze eigentlich abläuft. Bei uns gliedert es sich grob in folgende Hauptpunkte:

Erstkontakt

Bestehend aus Anfrage, Selbstauskunft und anschließender Beratung

Vorbereitungen

Bestehend aus Vorbesuch, Tiervermittlungsvertrag und einer entsprechenden Schutzgebühr

Zuhause ankommen

Bestehend aus Flug nach Deutschland, Abholung und der Nachkontrolle bei dir zu Hause

Das bringt jede Canarigato mit:

  • Tollwutimpfung
  • Microchip
  • EU-Heimtierausweis
  • Grundimmunisierung (Impfungen gegen Katzenschnupfen & Katzenseuche, teilweise gegen FeLV)
  • Mehrfache Parasitenbehandlung
  • FIV-/FeLV-Test
  • Kastration
  • Transport
  • Transportbox oder-tasche

Schritt 1: Anfrage für eine Katze stellen

Wir möchten wir für jede einzelne Katze ein liebevolles und passendes Zuhause finden. Der erste Schritt in unserer Vermittlung ist daher das Ausfüllen der Selbstauskunft. Hier möchten wir dich schon mal ein bisschen kennenlernen und die ersten wichtige Fragen abklären.

Schick uns die Selbstauskunft bitte gemeinsam mit deiner Anfrage für eine oder mehrere Katzen.

Schritt 2: Beratung & offene Fragen stellen

Nachdem wir die ausgefüllte Selbstauskunft als positiv angesehen haben, melden wir uns bei dir, um ein telefonisches Vorgespräch auszumachen.

Im Vorgespräch werden Themen aus dem Fragebogen vertieft, du kannst alle deine Fragen stellen und es wird schonmal geschaut, ob die angefragte Katze passen würde, oder ob eine andere besser passen könnte. Deine Betreuerin steht dir während des gesamten Adoptionsprozesses und auch anschließend zur Verfügung.

Schritt 3: Vorbesuch

Damit wir einen guten Eindruck davon bekommen, wie eine Katze bei dir leben würde, machen wir bei dir Zuhause einen persönlichen Vorbesuch. Dafür kommt eine Kollegin von uns zu dir nach Hause, schaut sich die Gegebenheiten an, unterstützt mit Tipps und Tricks und weist auf potenzielle Gefahren hin. Im Fall von Freigang wird sich bei dem Vorbesuch auch die Umgebung angesehen.

Schritt 4: Schutzvertrag & Schutzgebühr

Wenn die Vorkontrolle gut verlief, das Team zustimmt und auch eine passende Katze gefunden ist, musst du einen Schutzvertrag unterschreiben und die entsprechende Schutzgebühr bezahlen.

Unsere Katzen werden nämlich nur mit einem Tiervermittlungsvertrag und gegen eine Schutzgebühr vermittelt. Die Höhe der Gebühr beträgt 200 € für kastrierte und 175 € für unkastrierte Katzen.

Schritt 5: Flug nach Deutschland & Abholung

Sobald der Papierkram erledigt ist, suchen wir einen Flugpaten für den Transport. Gerne kann eine Katze aber auch direkt von dir auf Gran Canaria abgeholt werden. Katzen, die sich noch auf der Insel befinden, kommen immer mit einem Flugpaten nach Deutschland, da sie nicht allein reisen dürfen.

Hin und wieder leben Katzen aber auch bereits bei einer unseren deutschen Pflegestellen und können dann ganz einfach dort abgeholt werden.

Falls die Katze aus Gran Canaria kommt und du sie erst in Deutschland abholen kannst, versuchen wir immer Flüge zu finden, die zeitlich für dich passen und gut zu erreichen sind. Die Suche kann allerdings manchmal etwas Zeit in Anspruch nehmen.

Am Flugtag fährst du zum vereinbarten Flughafen und triffst dich mit dem Flugpaten. Du nimmst dein neues Familienmitglied in Empfang und bekommst die Dokumente (EU-Heimtierausweis und TRACES-Bescheinigung) der Katze ausgehändigt.

Schritt 6: Nachkontrolle

Nachdem sich die Katze eingewöhnt hat, führen wir eine Nachkontrolle bei euch durch. Wie bei der Vorkontrolle kommt hier eine Kollegin vorbei und schaut sich insbesondere das Befinden des neuen Familienmitglieds an.

Wir und ganz besonders die ehemaligen Pflegefamilien freuen sich übrigens auch immer sehr über regelmäßige Updates und Bilder.

Hast du noch Fragen?

Dann melde dich einfach bei uns und wir beantworten sie dir!